Geschichte

1929 gründete Edwin Lang in Kreuzlingen einen Garagenbetrieb. Wenig später wurde die Tätigkeit auf den Handel mit Brenn- und Treibstoffen ausgebaut. Nach 1950 wurden die Tanklager in Kreuzlingen und Lengwil erstellt, die auch der Pflichtlagerhaltung dienen. 1974 konnten die neuen Büro- und Werkstatträumlichkeiten am heutigen Standort bezogen werden.

Der Mineralölhandel entwickelte sich erfreulich und wurde auch durch Akquisitionen kontinuierlich ausgebaut. Während über 40 Jahren war die Lang Energie AG Lizenznehmer der Benzinmarke ARAL. Nach deren Rückzug aus dem Schweizer Markt 1998 traten wir als Genossenschafter der AVIA bei, der Vereinigung unabhängiger Schweizer Importeure von Erdölprodukten.
Die Lang Unternehmen sind weiterhin in Familienbesitz.

1929

Garagenbetrieb

Gründung einer Garagenwerkstatt duch Edwin Lang.

1930

Erweiterung Geschäft

Geschäft wird um den Handel mit Benzin und Heizöl erweitert. Es werden Stahltanks mit einem Fassungsvermögen von 20 000 bis 60 000 Litern in den Boden eingegraben.

1941

Kombinierte Transporte

Dank der Investition in ein Kombifahrzeug sind nun Fasslieferungen und Tankfüllungen gleichzeitig möglich.

1951

Tankanlage Seewiese

Bau der Tankanlage Seewiese in Kreuzlingen mit einem Fassungsvermögen von 12 000 m3.

1955

Lizenznehmer ARAL

Edwin Lang wird Lizenznehmer der Benzinmarke ARAL.

1968

Tankanlage Lengwil

Bau der Tankanlage in Lengwil mit einem Fassungsvermögen von 77 000 m3.

1974

Bau Hauptgebäude

Bau des Hauptgebäudes an der Seestrasse 13.

1975

Umwandlung in eine AG

Umwandlung der Einzelfirma Edwin Lang in den Edwin Lang AG.

1977

Beteiligung & Übernahme

Beteiligung an der Tankanlage in Sennwald und Üernahme von zwei regionalen Mineralölhandelsfirmen.

1994

Getrennte Bereiche

Die Geschäftsbereiche Fahrzeug (Lang Fahrzeugcenter AG) und Energie (Lang Mineralöl AG) werden getrennt und als eigenständige Firmen weitergeführt.

1997

ISO-Zertifizierung

Mit den beiden ISO-Zertifizierungen 9001 und 14001 werden Prozesse vereinheitlicht und Ressourcen geschont.

1998

Willkommen AVIA

Die Lang Mineralöl AG wird Genossenschafter bei AVIA – der Vereinigung unabhängiger Schweizer Importeure von Erdölprodukten.

2001

Namensänderung

Umbenennung der Lang Mineralöl AG in Lang Energie AG.

2007

Spezialdiesel «eco speed»

Der umweltfreundliche Spezialdiesel «Greenergy» wird unter der Marke «eco speed» registriert und durch die Lang Energie AG schweizweit vertrieben.

2012

Biodiesel

Die Lang Energie AG übernimmt den Import und Vertrieb von aus Abfall und Rückständen hergestelltem Biodiesel.

2018

Neue Leitung

Als junges, dynamisches Team führt die neu konstituierte Geschäftsleitung die Geschicke der Lang Energie AG.